ERWACHSENENBILDUNG
  • Ausbildung von Erzieher/innen an der Stiftung SPI Berlin im Schwerpunkt Spiel- und Theaterpädagogik, Ästhetische Bildung

  • Theaterpädagogische Qualifikation Spielleitung (BuT)
    Grundlagenkurs, 600 Stunden, anerkannt vom Bundesverband für Theaterpädagogik (BuT)
    Leitung: Felicitas Jacobs
    Kursleitung: Ricarda Schuh & Sofie Hüsler

  • Start Mai 2018

Info und Anmeldung: dagmar.zoeller@stiftung-spi.de


www..de
http://www.spi-fachschulen.de/fachschule-fuer-erzieher/


HOW LONG IS NOW

13 Teilnehmer/innen der Theaterpädagogischen Weiterbildung Spielleitung (BuT) untersuchen den Menschen in den Raum-Zeit-Dimensionen: Führt ein Zeitstrahl direkt ins schwarze Loch? Wie lange dauert ein Augenblick? Wann sage ich "Ich", wann sage ich "Wir" und wann sagen wir "Wir", wann sagen wir "Ich"? In der Zukunft, in der Gegenwart oder in der Vergangenheit?




Begleitung der Stückentwicklung, Kursleitung: Sofie Hüsler & Ricarda Schuh
Lichtgestaltung: Klaus Scholz
Bühnenbild: Andreas Haltermann
Leitung der Theaterpädagogischen Weiterbildung: Felicitas Jacobs

Spieler_innen: Teilnehmer_innen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung der Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin:
Domenico Colasurdo, André Fritzsch, Paul Thorsten Grasshoff, Michaela Hinnenthal, Tilo Israel, Uta Janietz,
Susanne Kirschke, Felix Knappe, Claudia Kühn, Anika Müller, Athanasia Niskiou, Tanja Stolting, Josépha van der Schoot

Premiere: Donnerstag 30. März 2017, 20:00 Uhr
Weitere Termine: 31. März, 1.+2. April, 20.00 Uhr
Spielort: TAK – Theater im Aufbau Haus , Prinzenstraße 85 F, Berlin-Kreuzberg
Eingang über Prinzenhof, U 8 Moritzplatz, Busse M 29, N 8
http://www.tak-berlin.de

Reservierungen (erbeten):

fachschulen@stiftung-spi.de oder dagmar.zoeller@stiftung-spi.de oder 030 – 259 37 39 - 15

Anmeldung und weitere Informationen:
Stiftung SPI Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung
Hallesches Ufer 32-38, 10963 Berlin-Kreuzberg
www.fachschulen@stiftung-spi.de

www..de

KOMM FORT

13 Spieler_innen - unendlich viele Optionen: Der Schädel brummt – One Way zum Mars oder hier bleiben? Was lasse ich zurück und was will ich hier auf jeden Fall noch erleben? Warum brauche ich eine Deadline, um aus meiner Komfortzone zu kommen und endlich meine Bucket List zu bearbeiten? Wie findet mich das Glück? Der Countdown läuft…



Begleitung der Stückentwicklung, Kursleitung: Sofie Hüsler & Ricarda Schuh
Lichtgestaltung: Klaus Scholz
Bühnenbild: Andreas Haltermann
Leitung der Theaterpädagogischen Weiterbildung: Felicitas Jacobs

Spieler_innen: Teilnehmer_innen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung der Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin:
Ines Nicole Hädrich, Silke Haider, Dorothea Kuhs, Claudio Kužma, Estella Olhagaray, Mathilda Fatima Onur, Katja Preuß, Carola Reinhardt, Stephanie Reipen, Katja Rosin, Clara Schoeller, Henning Schulte, Andreas Schweda

Feiern Sie mit uns Jubiläum! Die 10. Produktion der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung.

Premiere: Donnerstag 28. April 2016, 20:00 Uhr
Weitere Termine: 29. 30. April + 1. Mai, 20:00 Uhr
Spielort: TAK – Theater im Aufbau Haus , Prinzenstraße 85 F, Berlin-Kreuzberg
Eingang über Prinzenhof, U 8 Moritzplatz, Busse M 29, N 8
http://www.tak-berlin.de

Reservierungen (erbeten):

fachschulen@stiftung-spi.de oder dagmar.zoeller@stiftung-spi.de oder 030 – 259 37 39 - 15

Anmeldung und weitere Informationen:
Stiftung SPI Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung
Hallesches Ufer 32-38, 10963 Berlin-Kreuzberg
fachschulen@stiftung-spi.de

www..de

www.spi-fachschulen.de

PIMP ME UP - ABSEITS DER ZIELGERADEN

Eine theatrale Spurensuche in parallelen Welten, zwischen Optimierungslust und –wahnsinn.



Begleitung der Stückentwicklung, Kursleitung: Sofie Hüsler & Ricarda Schuh
Lichtgestaltung: Klaus Scholz
Bühnenbild: Andreas Haltermann

Leitung der Theaterpädagogischen Weiterbildung: Felicitas Jacobs

Spieler_innen: Teilnehmer_innen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung
der Stiftung SPI -Sozialpädagogisches Institut Berlin:
Ulrike Amoore, Alfrun Asseng, Juliane Barz, Norbert Bender, Madeleine Dötzer,
Rita Ferreira, Antonia Gomis, Julia Hermesmeyer, Sandra Herrera Müller, Anja Hitze, Jan Ivers, Anne Keil, Thomas Knapp, Heves (Ágnes) Krausz Nagy, Aniko Matzk, Rainer Philippi, Christine Felix Pohl, Elena Montoya (Sanchez), Mirjam Wagner, Malika Ziouech.

Premiere: Donnerstag 7. Mai 2015, 20:00 Uhr

Weitere Spieltermine: 8. 9. 10. Mai, 20:00 Uhr
Spielort: TAK Theater im Aufbau Haus, Prinzenstraße 85 F, 10969 Berlin-Kreuzberg
Im Aufbau Haus, Eingang über den Prinzenhof, U 8 "Moritzplatz", Bus M 29, Nachtbus N 8
http://www.tak-berlin.de

Eintritt 6 EUR Reservierungen (unbedingt erbeten):
fachschulen@stiftung-spi.de oder Kartentelefon tak 030-343 912 91

www..de

ALLES WUNDERLAND

Eine Inszenierung über das Erstaunen über sich und die Welt.
Frei nach Motiven von Lewis Carolls "Alice im Wunderland"



Regie, Dramaturgie, Stückentwicklung, Kursleitung: Sofie Hüsler & Ricarda Schuh
Lichtgestaltung: Klaus Scholz
Bühnenbild: Andreas Haltermann

Leitung der Theaterpädagogischen Weiterbildung: Felicitas Jacobs

Spieler_innen: Teilnehmer_innen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung der Stiftung SPI -

Sozialpädagogisches Institut Berlin - in Kooperation mit dem Theater Hebbel am Ufer (HAU):
Anna Bardorf, Diana Vanessa Brandstätter, Sarah Franke, Diana Gebele, María del Socorro Gutiérrez Martinez, Swantje Henke, Isabel Heyden, Samia Hussein, Lotta Unglaube, Bernd Kürsten, Niklas Loycke, Oliver-August Lützenich, Jonas Theisen, Mauricio Pereyra Morales, Karolin Schott, Britta K. Schreiber, Inga Stade


Premiere: Donnerstag 22. Mai 2013, 20:00 Uhr

Weitere Spieltermine: 23. 24. 25. Mai, 20:00 Uhr
Spielort: tak - Theater Aufbau Kreuzberg, Prinzenstraße 85 F, 10969 Berlin-Kreuzberg
Im AUFBAU HAUS, Eingang über den Prinzenhof, U 8 "Moritzplatz", Bus M 29, Nachtbus N 8
http://www.theater-aufbau-kreuzberg.de

Eintritt 6 EUR Reservierungen (unbedingt erbeten):

fachschulen@stiftung-spi.de oder Kartentelefon tak 030-343 912 91

www..de

WER GEHEN WILL, GEHT – ANSONSTEN BLEIBT ZU HAUSE !

Eine theatrale Recherche zwischen Fernweh und Heimweh



Regie, Dramaturgie, Stückentwicklung, Kursleitung: Sofie Hüsler & Ricarda Schuh
Lichtgestaltung: Klaus Scholz
Bühnenbild: Andreas Haltermann

Leitung der Theaterpädagogischen Weiterbildung: Felicitas Jacobs

Spielerinnen: Teilnehmerinnen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung der Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin - in Kooperation mit dem Theater Hebbel am Ufer (HAU):
Katja Ammer, Lea Aspacher, Alina Bongk, Julia Gaßner, Maria Göpfert, Rana Grosser, Signe Holtsmark, Mia Kaspari, Sylvia Koutsouflaki, Ilona Lentz, Laura Preußing, Anne-Kathleen Rader, Barbara Schalt, Erika Tribbioli

Premiere: Donnerstag 9. Mai 2013, 20:00 Uhr

Weitere Spieltermine: 10. 11. 12. Mai, 20:00 Uhr
Spielort: tak - Theater Aufbau Kreuzberg, Prinzenstraße 85 F, 10969 Berlin-Kreuzberg
Im AUFBAU HAUS, Eingang über den Prinzenhof, U 8 "Moritzplatz", Bus M 29, Nachtbus N 8
http://www.theater-aufbau-kreuzberg.de

Eintritt 6 EUR Reservierungen (unbedingt erbeten):

fachschulen@stiftung-spi.de oder Kartentelefon tak 030-343 912 91

www..de

DIE ENTBEHRLICHEN

Gab es eine Zeit, in der Gesellschaft mehr war als die Ansammlung von Menschen in einem Gebiet? Gab es eine Zeit, in der jeder einen Platz hatte?
Wenn Menschen überflüssig werden, was ist das für eine Zeit? Werden sie ihre Chancen nutzen?

Eine Inszenierung, inspiriert von dem Roman "Die Entbehrlichen" von Ninni Holmqvist.



Gesamtleitung und Stückentwicklung: Sofie Hüsler und Ricarda Schuh
Lichtgestaltung: Kathrin Kausche
Bühnenbild: Andreas Haltermann

Spieler/innen: Teilnehmer/innen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung der Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin - in Kooperation mit dem Theater Hebbel am Ufer (HAU)
Annette Borchert, Elena Brückner, Andrea Chirchio, Selim Cinar, Caroline Engelmann, Jana Goller, Esther Jurkiewicz, Anja Beatrice Kaul, Emilia Refolo Tsomo, Anja Schäplitz, Martin Schweitzer, Daniela Simart, Oliver Ziebarth

Premiere: Donnerstag, 8. November 2012, 20.00 Uhr

Weitere Spieltermine: 9. 10. 11. November, 20.00 Uhr
Spielort: GLASKASTEN, Prinzenallee 33, Berlin-Wedding, U-Bhf Pankstraße
www.glaskasten.com

Reservierungen (unbedingt erbeten): fachschulen@stiftung-spi.de oder Tel. 030-259 37 39-55

www..de

DER TUNNEL

Gesichter reihen sich aneinander, fahren den gleichen Weg. Ein Zug brodelt. Hektik. Tumult. Lautes Lachen. Sie steckt ihre Nase zurück ins Buch.
Eine szenische Bearbeitung frei nach der Parabel "Der Tunnel" von Friedrich Dürrenmatt.



Gesamtleitung und Stückentwicklung: Felicitas Jacobs und Ricarda Schuh
Lichtgestaltung: Klaus Scholz
Bühnenbild: Andreas Haltermann


Spieler/innen: Teilnehmer/innen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung
der Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin - in Kooperation mit dem Theater Hebbel am Ufer (HAU):
Leonie Arnhold, Katja Blume, Ruben Bravo, Marga Dally, Magdalene Hurka, Ramona Jahn, Verena Maier, Gregor Marstaller, Matthias Michaelis, Melanie Noack, Cardin Käsch, Sabine Kuhnert, Claudia Lohrenscheit, Marit Reifenstein, Ines Rosenholm, Anne Siebenbrock, Anja Winkler, Katharina Wunderlich


Premiere: Donnerstag 10. Mai 2012, 20.00 Uhr
Weitere Spieltermine: 11. - 13. Mai, 20.00 Uhr
Spielort: GLASKASTEN, Prinzenallee 33, Berlin-Wedding, U-Bhf Pankstraße
www.glaskasten.com

Reservierungen (unbedingt erbeten): fachschulen@stiftung-spi.de oder Tel. 030-259 37 39-55

www..de

17 K.s

"Die meisten Angeklagten sind so empfindlich"

Frei nach Motiven von Franz Kafkas Roman "Der Process"



Gesamtleitung und Stückentwicklung: Felicitas Jacobs und Ricarda
SchuhLichtgestaltung: Klaus Scholz
Bühnenbild: Andreas Haltermann

Spieler/innen: Teilnehmer/innen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung der Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin - in Kooperation mit dem Theater Hebbel am Ufer (HAU)
Verena Beck, Priscilla Bergey, Ufuk Güldü, Tina Hilbert, Erich Hollenstein, Hans Georg Koehler, Julia Körnig, Marc Mascheck, Natalia Matthies, Simon Mayer, Katharina Milord, Kathrin Mlynek, Anna Politzer, Sterica Rein, Ulrike Rüss, Pia Ulbricht, Arna Vogel.

Premiere: Donnerstag 19. Mai 2011, 20.00 Uhr
Weitere Spieltermine: 20.-22. Mai, 20.00 Uhr
www.glaskasten.com

Reservierungen (unbedingt erbeten): fachschulen@stiftung-spi.de oder Tel. 030-259 37 39-55

nächste Basiswerkstatt zur Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung am 5. Juni 2011
Infos unter:

www..de

IDYLLEN-RISSE



Idyllen - Sehnsucht nach Orten, die uns entspannen. Doch dann wird der Ort zum Tatort - ein Mord
verstört die Gäste. Zweifelhafte Zeugen. Jeder könnte es gewesen sein. Jeder?
Die Kommissarin schwitzt. Könnten Sie jemals jemanden umbringen?
Motive kommen und gehen. Das Wetter spielt verrückt.
Die Wahrheit will immer ans Licht. Immer?

Dramaturgie/Regie/Choreographie: Felicitas Jacobs, Ricarda Schuh
Lichtgestaltung: Klaus Scholz
Bühnenbild: Andreas Haltermann

SpielerInnen: 14 TeilnehmerInnen der Theaterpädagogischen Grundausbildung zur Spielleitung der Striftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin - in Kooperation mit dem Theater Hebbel am Ufer (HAU)
Sandro Bödi, Karina Fallenstein, Mona Glass, Annemarie Hemmer, Katharina Lauff, Mesut Lekesiz,
Leonie Nuñez Sanchez, Susanne Rosenkranz, Anna Rottinger, Allison Schlesinger, Carsten Schulz,
Dorothea Schwirtz, Romy Trabner, Manousch Voigt


Premiere: Donnerstag, 6. Mai 2010, 20:00 Uhr
Weitere Spieltermine: 7. - 9. Mai, 20:00 Uhr
Spielort: GLASKASTEN, Prinzenallee 33, Berlin-Wedding, U-Bhf Pankstraße
www.glaskasten.com

Reservierungen (unbedingt erbeten): fachschulen@stiftung-spi.de oder Tel. 030-2529 9542

www..de